Runder Tisch zum Projekt Trianel Wasserspeicherkraftwerk Schmalwasser

Am Runden Tisch wollen die Vertreter der vom geplanten Bau des Wasserspeicherkraftwerks betroffenen Gemeinden, Bürgerinitiativen, Verbände und Behörden mit dem Vorhabensträger Trianel in einen Dialog über die Zukunft des Projektes in Tambach-Dietharz treten.

Am 07.07.12 hat sich auf Einladung von Bürgermeister Marco Schütz (Tambach-Dietharz) der Runde Tisch zum Trianel Wasserpeicherkraftwerk Schmalwasser in Tambach-Dietharz zu seiner ersten Sitzung getroffen. 

Der Runde Tisch ist nach seiner Geschäftsordnung, die auf der 1. Sitzung einstimmig verabschiedet wurde, kein Bestandteil der formalen Genehmigungsverfahren. Vielmehr wollen die Teilnehmer nach Lösungen suchen, um die Eingriffe in Natur und Umwelt so gering wie möglich zu halten. Dabei sollen alle relevanten Interessen berücksichtigt werden, was auch bedeutet, dass Alternativen zu den bisherigen Planungen von Trianel diskutiert werden. Unabhängig von den Ergebnissen des Runden Tisches bleiben alle Rechte der Beteiligten in den Planungsverfahren gewahrt. Der Runde Tisch tagt öffentlich. Die Sitzungen werden per Livestream im Internet übertragen, so dass jeder interessierte Bürger die Arbeit des Runden Tisches auch von Zuhause aus verfolgen kann. Die Ergebnisprotokolle und die Sitzungsunterlagen der einzelnen Termine sind unter folgendem Link abgelegt Informationsarchiv. Die Planungsbehörden werden über die Ergebnisse des Runden Tisches informiert. Am 18. April 2015 haben sich die Mitglieder des Rundes Tisches zu einer Sondersitzung im Sitzungssaal des Rathauses anlässlich des positiven Raumordnungsbescheides zum derzeit letzten Mal getroffen. Die Mitglieder  des Runden Tisches haben vereinbart, dass der Runde Tisch wieder einberufen wird, wenn es Neuigkeiten geben sollte oder das Vorhaben in die Planfeststellung überführt wird. 

 

Teilnehmer

Die Teilnehmer am Runden Tisch stellen sich vor

mehr
 

Livestream

Live dabei am Runden Tisch

mehr